Hinweis!

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK

Wirtschaft

RWE-Strategie nützt auch den Kommunen

Verdi-Chef und RWE-Aufsichtsratsvize Frank Bsirske hält die Abspaltung des Zukunftsgeschäfts aus Erneuerbaren Energien, Netzen und Vertrieb für eine Strategie, die auch den Aktionären der alten RWE AG nütze, darunter viele Ruhrgebietskommunen.

"Den Teil an die Börse zu bringen, der auf Dauer die Energieversorgung bestimmen wird und durch die Regulierung im Netz- und Vertriebsbereich verlässlich ist, sollte attraktiv für Investoren sein und verspricht auch für ...

Weiterlesen...

Verdi und Länder machen mobil gegen Klimaschutzplan

ver.diGegen den Klimaschutzplan 2050 von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und ihren angekündigten Fahrplan für einen vorzeitigen Braunkohle-Ausstieg regt sich heftiger Widerstand von der Gewerkschaft Verdi und den Wirtschaftsministern der Länder. Sie beklagen, nicht ausreichend in die Pläne eingebunden zu werden und sehen hohe Risiken für Arbeitsplätze.

Verdi-Chef Frank Bsirske sagte der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Dienstagausgabe), er halte ...

Weiterlesen...

IG Metall fordert von Arbeitgebern Tempo bei der Integration von Flüchtlingen

IG-MetallJörg Hofmann, der Vorsitzende der Industriegewerkschaft IG Metall, hat die Arbeitgeber aufgefordert, mehr Tempo bei der Integration von Flüchtlingen zu machen. "Integration in Arbeit ist das beste Programm gegen Fremdenfeindlichkeit. Die Arbeit kennt keine Religion, nur Kolleginnen und Kollegen. Wir fordern hier die Arbeitgeber auf, noch mehr Gas zu geben", sagte Hofmann dem Berliner "Tagesspiegel" in einem Interview.

(ots) / Bild: DIE LINKE Nordrhein-Westfalen ...

Weiterlesen...

EU stellt Milchbauern weitere Hilfen in Aussicht

EuropaEU-Agrarkommissar Phil Hogan hat den Milchbauern vor dem an diesem Montag stattfindenden Milchgipfel im Bundesagrarministerium weitere Hilfen aus Brüssel in Aussicht gestellt. "Die Kommission hat sämtliche ihr zur Verfügung stehenden gesetzlichen Mittel genutzt und wird auch künftig alles tun, um den europäischen Bauern unter die Arme zu greifen", sagte Hogan dem "Tagesspiegel".

(ots) / Bild: Lupo / pixelio.de

Copyright © 2005 - 2016 Hannover Zeitung . Alle Rechte vorbehalten.