Hinweis!

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK

Vermischtes

Afrika: Was ist wichtiger Banken oder Menschenleben?

Banken oder MenschenlebenAn Schuldzuweisungen für die verheerende Hungerkatastrophe in Somalia, Kenia und Äthiopien mangelt es nicht: der "Raubtierkapitalismus" und der "Terror der Profitmaximierung" im Allgemeinen, wie der Schweizer Soziologe Jean Ziegler erklärt, die Banken, die Investoren und die westlichen Regierungen im Besonderen, wie es allerorten heißt. Eine Autorin fragt rhetorisch, was denn wichtiger sei, die Rettung von Banken in der Eurokrise oder von Menschenleben in ...

Weiterlesen...

Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden fordert schärferes Waffenrecht

Die Sprecherin des Aktionsbündnisses Amoklauf Winnenden, Gisela Mayer, hat nach den Ereignissen in Norwegen eine Verschärfung des Waffenrechts gefordert. "Wir müssen uns fragen, ob wir genügend tun und ob wir das Richtige tun", sagte sie der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Denn die Dinge sind relativ einfach. Der Täter in Norwegen hat wieder eine großkalibrige Kurzwaffe benutzt - und zwar exakt die gleiche Waffe wie der ...

Weiterlesen...

Landesmedienanstalt leitet Verfahren gegen RTL ein

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) in Hannover hat ein Verfahren gegen das umstrittene TV-Format "Mietprellern auf der Spur" von RTL eingeleitet. Dies berichtet das Fachmagazin Werben & Verkaufen (W&V) in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Die NLM will laut W&V prüfen, ob "ein Anfangsverdacht in Bezug auf die Verletzung rundfunkrechtlicher Bestimmungen" vorliegt, so eine Sprecherin. Anlass der Prüfung ist eine ...

Weiterlesen...

USA-Wahlkampf-Extrem: Streiten bis zur Staatspleite

White HouseEs ist unfassbar, aber wahr: Die Zeit läuft den Amerikanern davon, Demokraten und Republikaner sind hoffnungslos zerstritten und die USA befinden sich unmittelbar vor der Staatspleite. Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Sollte die Galgenfrist bis zum 2. August ohne eine Einigung zur Anhebung des staatlichen Schuldenlimits verstreichen, droht nicht nur den USA ein Fiasko: Dann werden die Weltwirtschaft und die globalen Finanzmärkte in ihren Grundfesten ...

Weiterlesen...

Copyright © 2005 - 2016 Hannover Zeitung . Alle Rechte vorbehalten.